Rino Axt Vita


Überblick


geboren1960 in Nürtingen

lebt seit 2000 in Berlin.

 

Ausbildung:

 

Kunst an der FKN Nürtingen 1983

 

Systemischer Coach an der Freien Akademie Berlin 2012

 

Systemischer Spielleiter an der Freien Akademie Berlin 2014

 

Verschiedene Studien:

Indologie, Philosophie, Religionswissenschaft, Physik, Alternative Heilmethoden, Astrologie, Ernährung.

 

Forschung und Erfahrung im Bereich Nonduales Bewusstsein

 

Künstlerisch tätig seit über 30 Jahren als Maler, Bildhauer, Musiker, Komponist, Performancekünstler


Im Detail


Rino Axt wurde 1960 in Nürtingen bei Stuttgart geboren.

Nach dem Abitur studierte er unter anderem Indologie,

Religionswissenschaften, Philosophie und Physik, als er

sich 1983 für die Kunst entschied und an der

Kunstschule Nürtingen Keramik studierte. In

selbständiger Tätigkeit als Keramiker kam 1986 die

Holzbildhauerei und 1989 dann die Malerei dazu. 1990

konnte sich Rino Axt dann mit Arbeiten in

Aquarellmischtechnik auf Papier am regionalen

Kunstmarkt etablieren. Hauptthema: Abstrakte

Fantasielandschaften.

1992 unter anderem, die Zusammenarbeit mit dem

Duftdesigner Roland Leyhr - mehrere Ausstellungen mit

Duftbildern (Olfakisagen).

Die 2.Hälfte der 90iger Jahre ist geprägt von vielerlei

Experimenten mit meditativer Musik (mehrere CD´s

entstehen), Performance (The Voyager- 1 Stunde im

Hauptbahnhof Wiesbaden), Arbeiten mit Fotografie

und Bildbearbeitung, Objekten, Installationen und

vielem mehr.

Kunst auf Stelzen entsteht.

Im Jahr 2000 Umzug nach Berlin. Neben Experimenten

mit zeitlichen Folgen (Jahresarbeit 2001 - 365

Tagesbilder) entstehen Acrylbilder mit informellen

Strukturen als Hauptthema. Unendliche Geschichten

(Mehrteilige Bilder, bei denen das letzte Bild ins erste

überführt), leiten wieder über zur Landschaft auf Papier.

Das Jahr 2002 bringt dann erstmals eine Wendung

zum Figürlichen. Engelbilder, eines der ältesten

Themen der Kunst, gestalten das Hauptthema. Als

Jahresarbeit entwickelt sich eine 52-teilige unendliche

Geschichte und in der direkten Auseinandersetzung

mit den Mitmenschen entsteht Paintcoaching - ein sich

im Gespräch ergebendes inneres abstraktes Portrait.

Nach Intensivem Studium der Arbeiten Hundertwassers,

entstehen 2003 Bilder in der Farbe Bunt. Das Malen mit

Farbflächen (Acryl auf Leinwand) wird Schwerpunkt.

2005 entstehen 20 Klangskulpturen.

Weiterentwicklung der Flächentechnik, Arbeiten mit

Random Rules.

2006 Malen nach dem Evolutionsprinzip - LEBENsbilder

2010 SEINsbilder

2011 Lebensbilder in Flächentechnik mit Hilfe von Projektion.

2012 Coachingausbildung, verschiedene Klangprojekte

2013 Musikveröffentlichung:Die Spur des Windes, Down Under, Cavestudent, Freiheit No.6

Malschule für Spirituelles Malen, Paintcoaching Neufassung, Theaterprojekte, Malen mit Symbolen und Worten